Schlagwort-Archiv: stranded knitting

Mit Kokkeluri ins 2016

In Bezug auf warme Winterhandschuhe kann man mich ruhig altmodisch nennen, denn ich liebe Schneeflocken. Kate Davies hat für ihren Seven Skeins Club bezaubernde Fäustlinge namens Kokkeluri entworfen. Die Handschuhe sind natürlich aus ihrem herrlichen Garn Buachaille gestrickt und erreichen durch eine relativ kleinen Nadelstärke eine wohlig wärmende Dichte. Diese Handwärmer wollte ich auch!

Das Motiv der Margerite (ox-eye daisy), die sowohl in Schottland als auch in Deutschland verbreitet ist, ersetzte ich auf den Handrücken dann aber doch lieber mit Schneeflocken und Tannen.

kokkeluri-snowflakes

Und so genieße ich am heutigen – nun doch auch in Berlin winterlich kühlen – Silvestertag meine warmen Fäustlinge und ein Glas zur Begrüßung des neuen 2016. Möge es uns allen Frieden bringen und unsere Kraft mehren, denen zu helfen, die unseren Beistand dringend brauchen.

Longwool für den Herbst

Spaziergänge in der Herbstsonne sind für mich etwas ganz Besonderes. Vielleicht deshalb, weil die Pracht der Natur in diesen Tagen so unmittelbar vergänglich ist. Die Fülle der vorangegangenen Wochen verfällt geradezu während man geht. Die Blätter segeln zu Boden und filtern dabei das weiche Licht zwischen ihren zarten Rippen in den kräftigsten Farben. Der Himmel erscheint klarer und höher als zuvor.

shawl-9

Diese Spaziergänge machen Lust auf mehr. Es ist leicht zu laufen über den mit Laub gepolsterten Weg, der Körper genießt die Bewegung in angenehmer Temperatur und jeden Atemzug gekühlter Luft. Aber die abendliche Dunkelheit kommt nun schon früh, und bereits morgen kann es regnen oder das letzte Blatt vom Baum durch den nächtlichen Wind gepflückt sein.

Schon im heißen Sommer hat sich ein Teil von mir sehr auf diese Zeit gefreut, ließ mich zu den Stricknadeln greifen und das herrliche Tuch Gold Rush Shawl von Amy Christoffers stricken.

shawl-12

Und so bin ich sehr glücklich, mit diesem Tuch auf die herbstliche Kühle gut vorbereitet zu sein. Leider ist das von mir verwendete Garn Pure Black Leicester Longwool DK von Blacker Yarns zur Zeit nicht erhältlich, was ich sehr bedaure.

Die mittlerweile von der Organisation Livestock Conservancy als kritisch selten (critical rare) eingestufte Rasse Leicester Longwool geht zurück auf den sehr einflussreichen Agronomen Robert Bakewell, der im 18. Jahrhundert die gezielte Züchtung bei Nutztieren bekannt machte. Vornehmlich Schafe mit langem und glänzendem Vlies wurden von Bakewell systematisch gezüchtet, so dass sich dabei die Rassen Lincoln und Leicester neu heraus formten.

Das Garn von Blacker Yarns ist wollig, obwohl es worsted – also gekämmt – gesponnen wurde. Trotzdem zeigt es einen außergewöhnlich seidigen Glanz, was der überdurchschnittlichen Länge des Vlieses zu verdanken ist. Nach dem Spannen öffnet sich erwartungsgemäß das Muster aus Maschen und Umschlägen vorbildlich, dennoch halten die Fasern auch über die offenen Bereiche Kontakt und spenden so viel Wärme.

shawl-2

Es bleibt, den Tag, das Wetter, die gelungene Arbeit der Hände zu genießen…

shawl-14

shawl-19

shawl-1

shawl-24a

Fröhlichen Herbst!

Hier ist mein allererstes Design

Ich stelle fest: Offenbar zähle ich zu den Monats-Bloggern. Mir scheint es nicht möglich zu sein, in kürzeren Abständen etwas zu veröffentlichen. Aber ich war fleißig in der Zwischenzeit und habe nun endlich mein erstes Design bei ravelry veröffentlicht! Hier ist Schneegestöber oder in der englischen Variante snow flurry.

aIMG_8085

An den Abenden, nach einem Arbeitstag und reichlich Familienleben dazu, an der Strickschrift zu arbeiten, ist mir selten leicht gefallen. Schließlich ist das Stricken in seinem Kern Mathematik, und zwar der eher einfacheren Art. Allerdings raubte diese Erkenntnis meinem geplagten Kopf oft auch noch die letzte Motivation.

IMG_8233

Wie schön ist es doch, eine fertige Anleitung neben sich liegen zu haben und einfach nur dahin zu stricken – ohne viel nachdenken zu müssen… Mein Ziel war es, den Pullunder so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Er wird in der Runde gestrickt, also ohne Seitennähte und – zumindest bis zu den Armausschnitten – nur mit rechten Maschen. Am Ende gibt es kaum noch Fäden zu vernähen.

aIMG_8190

Noch kurz ein paar Worte zum Garn, das ich verwendet habe. Natürlich wollte ich wieder mit Wolle von Blacker Yarns stricken und habe mich für Pure Shetland 4-ply entschieden. Die Wolle der Shetland-Schafe gehört zu der feinsten aller britischen Rassen und kann in bis zu sieben natürlichen, also ungefärbten Tönen angeboten werden. Ich habe zwei Naturfarben mit dem herrlichen Türkis kombiniert, denn diese drei Farben erinnern mich an den bedeckten Schneehimmel und die erste zarte Eisdecke auf dem See.

Das Garn kann selbstverständlich in meinem Shop bei Dawanda erworben werden. Bei Abnahme von mindestens 3 Mal 50 g Pure Shetland 4-ply gibt es die Anleitung für Schneegestöber kostenlos dazu.

aIMG_8151

Oh, und während ich dies hier tippe, haben bereits zwei Strickerinnen von der anderen Seite des Atlantiks die Anleitung bei ravelry gekauft! Wie aufregend! Dear Shannon, dear Brenda, you are the first two knitters who have downloaded Snow Flurry! Thank you very much and have a lot of fun knitting it!

aIMG_8168

Ich wünsche allen einen schönen ersten Advent und friedliche Tage – mit oder ohne Garn auf den Nadeln.

Coming soon… Schneegestöber

Nein, das ist nicht der Wetterbericht… Dieser Tage arbeite ich an den letzten Feinheiten meines ersten eigenen Strickdesigns. Getauft habe ich das kleine Kleidungsstück Schneegestöber (oder englisch snow flurry).

aIMG_8146

Ist sie nicht immer wieder verlockend, diese kindliche Ausgelassenheit, die die Vorstellung eines schneereichen Winters in uns weckt? Dass dann die Großstadt mit ihren Pflichten gleich wieder alle Unbekümmertheit verschlucken will, gehört hier zum Lauf der Jahreszeiten.

Aber es schneit ja noch längst nicht! Dafür gibt es hier eine sneak preview auf die gestrickten Schneesterne…

aIMG_8153

Fotos, die mehr vom Muster verraten, folgen hier bald, wenn auch die Strickschrift fertig ist. Das für den Pullunder verwendete Garn Pure Shetland 4ply ist natürlich in meinem Shop bei dawanda vorrätig.

aIMG_8204

Und mit ganz schneller Nadel gestrickt (12 mm!) war für den herbstlich kühlen Foto-Ausflug auch schon mein Loop-Schal bereit. Das extra voluminöse Garn von Erika Knight leuchtet im schönsten Rot Marni und stammt – ganz nach meinem Geschmack – von den Britischen Inseln.

Die Anleitung von Ashley Higgs für das herrlich strukturierte Flechtmuster kann kostenlos nachgelesen werden, die Länge des Loops habe ich allerdings verdoppelt.