Schlagwort-Archiv: shetland

Das Karussell der Wünsche

Wie in so vielen vergangenen Jahren ist der Januar für mich wieder eine sehr geschäftige Zeit. Außerordentlich mehr mir nahestehende Menschen haben dieser Tage Geburtstag – viel mehr, als in all den anderen Monaten des Jahres. Ich selbst übrigens auch.

Und so wünsche ich mir in diesen Wochen öfter als sonst einen Wunschstillstand; so wie James Krüss ihn beschreibt, mit seiner typisch frischen Sprache und belustigt von den menschlichen Fehlern:

Das Karussell der Wünsche,
es dreht sich immerzu;
und zu der Karussellmusik,
da singen ich und du:
„Dreh dich, dreh dich, Karussell,
jeder will sich drehn.
Unsre Wünsche, lass sie schnell
in Erfüllung gehen.“

(…)

Das Karussell der Wünsche,
stets dreht sich’s zur Musik;
doch eines Tages singen wir
vielleicht ein andres Stück:
„Langsam, langsam, Karussell,
halte endlich ein;
denn wir wollen auf der Stell
wunschlos glücklich sein.“

Und auch wenn das Stricken sehr viel mit dem Erfüllen von Wünschen zu tun hat, finde ich doch gerade hier am leichtesten die Langsamkeit, finde ich das wohltuende Tempo des Handgemachten, slow knitting sozusagen. Kein Wunder also, dass besonders im Januar einige wollige Geschenke entstehen, wie beispielsweise dieser Loop-Schal aus Malabrigo Rasta und nach dem Muster von Ashley Higgs.

IMG_8420

Liebe Martina, ich hoffe, der Schal hat dich bereits erreicht, denn mit ihm habe ich die besten immateriellen Wünsche für dich auf die Reise geschickt. Wenn du genau hinschaust kannst du sehen, dass der Schal eine eher warme (oben, links) und eine eher kühle (rechts im Bild) Farbseite hat. Das war keine Absicht von mir, sondern liegt an der individuellen Färbung im Kessel in Uruguay. Hab einen schönen Geburtstag!

IMG_8421

Wenn ich nun ein paar Monate voraus in den Frühling denke, freue ich mich dann doch sehr auf die Feste des kommenden Jahres und auf das Zusammensein mit der Großfamilie. Wie wäre es, zu einem besonderen, fröhlichen Anlass eine Weste mit typischen Elementen wie Taschen, V-Ausschnitt und Knopfleiste zu stricken? Klassisch im Muster und gedeckt in den Farben? Ich beschäftige mich also mit Musterproben und verwende Jamieson’s Spindrift in den warmen Tönen Peat und Cashew. Also, Hahnentritt oder Argyle? Ich habe mich fast entschieden…

IMG_8425

Begleitend lese ich in Alice Starmore’s wundervollem Book of Fair Isle Knitting – das mir zum Geburtstag geschenkt wurde – und komme zu dem Entschluss, dass ich die Weste nach traditioneller Shetland Weise vom Bund bis zur Schulter in der Runde stricken werde.

IMG_8427

Das heißt dann auch, dass ich furchtlos auf meine ersten Erfahrungen mit steeks zusteuern muss. Das wiederum verlangt, dass ich das Gestrickte am Ende wieder zerschneiden werde (wie Kate Davies es mit diesem Foto und in ihrem Tutorial wunderbar anschaulich zeigt). Dann also mutig voran!

cutting11
Foto © Kate Davies Designs

 

Und da ich mit dem Book of Fair Isle Knitting auch etwas in die Geschichte Shetlands eintauche, muss ich unbedingt noch erwähnen: Auf den Shetland-Inseln findet heute das jährliche Feuerfestival Up Helly Aa statt – ein unvergleichliches Spektakel, das seit den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts gefeiert wird. Detailverliebt gekleidete „Wikinger“ ziehen mit tausenden Fackeln durch Lerwick, um schlussendlich ein Wikingerschiff in Brand zu setzen und anschließend die Nacht lang zu tanzen und zu trinken. Auch die Garnproduktion Shetlands nimmt sich aus diesem Anlass eine kurze Auszeit. Ich kann nur hoffen, dass Jamieson & Smith vom offenen Feuer verschont bleibt. Wer mag, kann hier ab 15 Uhr (14 Uhr Ortszeit) in einem Live-Stream das Fest verfolgen.

 

Hier ist mein allererstes Design

Ich stelle fest: Offenbar zähle ich zu den Monats-Bloggern. Mir scheint es nicht möglich zu sein, in kürzeren Abständen etwas zu veröffentlichen. Aber ich war fleißig in der Zwischenzeit und habe nun endlich mein erstes Design bei ravelry veröffentlicht! Hier ist Schneegestöber oder in der englischen Variante snow flurry.

aIMG_8085

An den Abenden, nach einem Arbeitstag und reichlich Familienleben dazu, an der Strickschrift zu arbeiten, ist mir selten leicht gefallen. Schließlich ist das Stricken in seinem Kern Mathematik, und zwar der eher einfacheren Art. Allerdings raubte diese Erkenntnis meinem geplagten Kopf oft auch noch die letzte Motivation.

IMG_8233

Wie schön ist es doch, eine fertige Anleitung neben sich liegen zu haben und einfach nur dahin zu stricken – ohne viel nachdenken zu müssen… Mein Ziel war es, den Pullunder so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Er wird in der Runde gestrickt, also ohne Seitennähte und – zumindest bis zu den Armausschnitten – nur mit rechten Maschen. Am Ende gibt es kaum noch Fäden zu vernähen.

aIMG_8190

Noch kurz ein paar Worte zum Garn, das ich verwendet habe. Natürlich wollte ich wieder mit Wolle von Blacker Yarns stricken und habe mich für Pure Shetland 4-ply entschieden. Die Wolle der Shetland-Schafe gehört zu der feinsten aller britischen Rassen und kann in bis zu sieben natürlichen, also ungefärbten Tönen angeboten werden. Ich habe zwei Naturfarben mit dem herrlichen Türkis kombiniert, denn diese drei Farben erinnern mich an den bedeckten Schneehimmel und die erste zarte Eisdecke auf dem See.

Das Garn kann selbstverständlich in meinem Shop bei Dawanda erworben werden. Bei Abnahme von mindestens 3 Mal 50 g Pure Shetland 4-ply gibt es die Anleitung für Schneegestöber kostenlos dazu.

aIMG_8151

Oh, und während ich dies hier tippe, haben bereits zwei Strickerinnen von der anderen Seite des Atlantiks die Anleitung bei ravelry gekauft! Wie aufregend! Dear Shannon, dear Brenda, you are the first two knitters who have downloaded Snow Flurry! Thank you very much and have a lot of fun knitting it!

aIMG_8168

Ich wünsche allen einen schönen ersten Advent und friedliche Tage – mit oder ohne Garn auf den Nadeln.

Coming soon… Schneegestöber

Nein, das ist nicht der Wetterbericht… Dieser Tage arbeite ich an den letzten Feinheiten meines ersten eigenen Strickdesigns. Getauft habe ich das kleine Kleidungsstück Schneegestöber (oder englisch snow flurry).

aIMG_8146

Ist sie nicht immer wieder verlockend, diese kindliche Ausgelassenheit, die die Vorstellung eines schneereichen Winters in uns weckt? Dass dann die Großstadt mit ihren Pflichten gleich wieder alle Unbekümmertheit verschlucken will, gehört hier zum Lauf der Jahreszeiten.

Aber es schneit ja noch längst nicht! Dafür gibt es hier eine sneak preview auf die gestrickten Schneesterne…

aIMG_8153

Fotos, die mehr vom Muster verraten, folgen hier bald, wenn auch die Strickschrift fertig ist. Das für den Pullunder verwendete Garn Pure Shetland 4ply ist natürlich in meinem Shop bei dawanda vorrätig.

aIMG_8204

Und mit ganz schneller Nadel gestrickt (12 mm!) war für den herbstlich kühlen Foto-Ausflug auch schon mein Loop-Schal bereit. Das extra voluminöse Garn von Erika Knight leuchtet im schönsten Rot Marni und stammt – ganz nach meinem Geschmack – von den Britischen Inseln.

Die Anleitung von Ashley Higgs für das herrlich strukturierte Flechtmuster kann kostenlos nachgelesen werden, die Länge des Loops habe ich allerdings verdoppelt.

Stars and night breezes

Jetzt ist er da, der Herbst. Für viele Menschen, die stricken oder mit Wolle arbeiten, ist er die kreativste Zeit des Jahres. Nun fliegen also die ersten gelben Blätter mit den Windböen, und die Luft, die durch das nächtlich geöffnete Fenster eingelassen wird, ist endlich wieder wirklich frisch.

Und was macht der Herbst mit mir?

Inspiration-Stars3

Ein Schnipsel Geschenkband, der seit dem vergangenen Weihnachten neben meinem Schreibtisch fast unbemerkt hing, weckt nun mein Interesse.

Inspiration-Stars

So auch die Tasse mit den rot-goldenen Sternen, die sehr lange im Schrank stehen bleiben musste. Monatelang fühlte sie sich unpassend an, kein Getränk wollte bei frühlingshaften oder sommerlichen Temperaturen aus ihr so richtig schmecken.

Inspiration-Stars5

Doch nun macht das Aufwärmen der Körper- und Seelentemperatur wieder Freude und ermuntert meine Kreativität. Schon seit längerer Zeit denke ich daran, ein eigenes Strickdesign zu entwickeln und eine Anleitung zu schreiben.

Inspiration-Stars4

Das Sternenmotiv rückt dabei für dieses erste Design immer mehr in meinen gestalterischen Blickwinkel.

borealback
Foto © Kate Davies Designs

 

Die britische Designerin Kate Davies ist für mich ein unerschöpflicher Quell der Inspiration. Ich bewundere ihre Designs, ihre Energie und ihre Lebensfreude. Wann immer ich etwas Ablenkung von Alltag oder Scherereien brauche, stöbere ich in ihrem Blog oder in ihrem Profil bei ravelry. Ihre Beiträge zur Kulturgeschichte von Wolle und Strickdesign sind erhellend, manchmal erheiternd, immer ein Gewinn für mich. Und ihre Designs sind nicht nur hinreißend, sie zeigen die allerschönsten Wechselbezüge von moderner und traditioneller Gestaltung. Kate Davies‘ Liebe zu Wolle spricht aus allen ihren Beiträgen. Immer wieder bestaune ich ihren umwerfend schönen Pullover Boreal

Inspiration-Stars7

… und lasse mich inspirieren zu einem mehrfarbigen Design aus Pure Shetland 4ply.

Inspiration-Stars6

Hier also ein erster Musterentwurf für eine Weste, die für das jüngste männliche Familienmitglied bestimmt ist, und natürlich ein zentrales Sternenmotiv hat. Je nachdem wie rasch ich vorankomme, hoffe ich, ganz bald ein fertiges Kleidungsstück hier zeigen und eine Strickanleitung veröffentlichen zu können.

Doch der „Job-für-die-Miete“ beansprucht im Moment viel Zeit und Kraft. Die drei Minuten mit Ella und Louis bei „stars“ und „night breezes“ sind da eine Wohltat.